Zufriedenheitsgarantie

Weltweiter Service

9:00 - 19:00 Uhr

Montag bis Sonntag

Motivationsbrief

Motivationsbrief

Der Name verrät es bereits – der Motivationsbrief ist der wichtigste Bestandteil einer Bewerbung. Mit diesem Schreiben haben Sie als Bewerber die Gelegenheit, Ihren zukünftigen Arbeitgeber von sich zu überzeugen. Gleichzeitig können Sie mit einem solchen Motivationsschreiben auch darstellen, warum Sie für die ausgeschriebene Stelle besser geeignet sind als Ihre Mitbewerber. … einfach Motivationsschreiben schreiben lassen!

In Deutschland ist ein Motivationsbrief immer häufiger Teil einer aussagekräftigen Bewerbungsmappe. Dabei bildet er die „Dritte Seite“ nach CV und Anschreiben. In der Schweiz ticken die Uhren dagegen anders, quasi in schweizerischer Präzision. Und damit schon im Vorfeld etwaige Unklarheiten ausgeräumt werden: das Motivationsschreiben ist gleichzusetzen mit dem Bewerbungsschreiben.

Demnach ist es auch nicht ein blosses „Anhängsel“ Ihrer Bewerbung, sondern sofort die erste Seite. Natürlich gehören auch in der Schweiz ein lückenloser Lebenslauf, Arbeitszeugnisse und ggf. Referenzen zu einer perfekten Bewerbung. Genauso wichtig ist aber auch der Motivationsbrief. Wie bei jeder guten Stellenbewerbung gilt es auch hier, bestimmte Dinge zu beachten und/oder zu vermeiden.

Welche Informationen sollte mein Motivationsbrief in der Schweiz beinhalten?

Sie haben im Netz eine ausführliche Stellenrecherche betrieben und haben ein interessantes Inserat in der Schweiz gefunden. Wenn Sie sich nun auf dieses bewerben, gibt es einige Dinge, die Sie als Faustregel bei Schweizer Bewerbungen beachten müssen. Sammeln Sie im Vorfeld wichtige Informationen über das ausschreibende Unternehmen. Diese finden Sie auf der Firmenwebsite.

Zu dieser Informationssammlung gehört auch, dass Sie sich im Vorfeld darüber schlau machen, welche Werte das Unternehmen pflegt. Überlegen Sie also genau, ob Sie und Ihre Persönlichkeit auch wirklich mit diesen Werten kompatibel sind. Ist das der Fall, erwähnen Sie dies auch in Ihrem Motivationsanschreiben – und begründen Sie, warum Ihnen diese Werte ebenfalls wichtig sind.

Diese Dinge sollten Sie ausserdem ebenfalls in Ihr Anschreiben einpflegen:

  • Achten Sie auf Schlüsselbegriff im Inserat, z.B. einen bestimmten akademischen Abschluss
  • Stellen Sie eine Verbindung zwischen Ihrer Person und dem Unternehmen her
  • Bringen Sie Vorschläge ein, von dem das Unternehmen profitiert

Das Schweizer Motivationsschreiben – Eigenarten der Eidgenossen

Jedes Land hat seine spezifischen Bewerbungsvorschriften. Ob ein anachronistischer Curriculum Vitae, ein schickes Bewerbungsfoto oder die richtige Anrede – potentielle Stolperfallen gibt es viele. Diese können allerdings einfach vermieden werden, wenn einige wenige Dinge berücksichtigt werden. Das gilt natürlich nicht nur für z.B. die USA oder Deutschland, sondern auch für die Schweiz.

Ganz weit vorne in der Rangliste beliebter faux pas ist die Selbstdarstellung. Gerne präsentiert sich der Bewerber in einem fast schon arroganten Licht, um die Konkurrenz auszustechen. In der Schweiz werden Sie damit aber nicht weit kommen. Hier wird nämlich eine höfliche Zurückhaltung einem offensichtlichen Eigenlob vorgezogen – und das gerne auch im Konjunktiv, eigentlich ein No-Go.

Worauf die Schweizer in ihren Bewerbungsschreiben noch achten:

  • Die Ehrlichkeit und Offenheit der Bewerber
  • Eine penibel korrekte Rechtschreibung und Grammatik
  • Fähigkeiten, die vom Bewerber jederzeit belegt werden können
  • Bewerber, die authentisch sind und nicht krampfhaft versuchen, perfekt zu sein

Das sind nur einige Tipps, die Sie beim Verfassen eines schweizerischen Motivationsbriefes beachten sollten (Sie können natürlich auch Schweizer Motivationsbrief sagen). Wenn Ihnen das Verfassen eines solchen Anschreibens aber einfach nicht liegt, haben wir die Lösung für Sie. Wir von idealbewerbung Schweiz unterstützen seit vielen Jahren erfolgreich Bewerber auf ihrem Weg zum Traumjob. Rufen Sie uns also noch heute kostenlos unter +41 (0) 800 00 22 38 an. Auf schriftlichem Weg erreichen uns Ihre Nachrichten jederzeit unter Kostenlose Beratung Motivationsbrief

Wann darf ich Sie zurückrufen?

Ja, ich akzeptiere die hier eingesehene Datenschutzerklärung.